Das ist noch einmal gut gegangen!

Veröffentlicht am von

Am 18.05.2021 ereilte uns alle ein großer Schreck. Balou wurde von seiner Familie morgens apathisch und in seinem Erbrochenen liegend im Körbchen gefunden. Er war so schwach, dass er nicht mehr laufen konnte. Schnell wurde er zu Anette in die Praxis transportiert, die sofort alle erforderlichen Maßnahmen einleitete, um Balou zu retten, da er bereits extreme Untertemperatur hatte.

Nach 11 Stunden stationärer Behandlung durfte Balou, zunächst mit dem Verdacht einer Vergiftung“, am Abend wieder nach Hause zu seiner Familie. Dort wurde er natürlich besonderes beobachtet und am nächsten Morgen war er fast wieder der Alte.

Die von Anette in Auftrag gegebenen Laboruntersuchungen ergaben eine hochgradige Cannabisvergiftung! Balou hatte am Strandbad in Eldena „irgendetwas“ aufgenommen, das konnte Tatjana berichten. Dass es sich hierbei allerdings um Drogen handelt, hat niemand ahnen können!

Nun sind wir alle sehr froh, dass Balous „Rausch“ noch einmal glimpflich ausgegangen ist und freuen uns mit Tatjana, dass Bärchen wieder fit und munter ist!

Wir bitten alle Greifswalder Hundebesitzer, die mit ihren Fellnasen in Eldena am Strandbad spazieren gehen, besonders aufmerksam zu sein!

Zurück