Erfolgreicher Einsatz

Veröffentlicht am von

Am Samstag vor Pfingsten erreichte uns gegen 13.00 Uhr eine Alarmierung nach Parchim. Dort wurde eine 30jährige Frau vermisst. Um 14.00 Uhr rückten wir aus, verstärkt wurden wir von zwei Mitgliedern unserer Rettungsdrohnenstaffel. Um ca. 17.00 Uhr trafen wir in Parchim ein und verschafften uns zunächst einen Überblick.

Aus unserer Einsatzkooperation der Rettungshundestaffeln im MV nahmen die DRK-Staffeln Schwerin und Ostvorpommern-Greifswald mit insgesamt zehn Einsatzkräften und vier Hunden, darunter unsere Trailer Holly und Kito sowie Flächensuchhund Mascha teil.

Vor Ort erfuhren wir, dass die gesuchte Person schon seit Freitag vermisst wurde und am Samstagvormittag bereits ein Fährtensuchhund der Polizei im Einsatz war. Die Suche wurde außerdem von einem Polizeihubschrauber unterstützt. Eine durchgeführte Handyortung gab den Hinweis, dass die Vermisste sich am westlichen Stadtrand aufhalten könnte.

Wir begannen unsere Suche mit Mantrailer Kito, der am Wohnort der Gesuchten angesetzt wurde. Nach einer Stunde hatte Kito sich eine Pause verdient. Aufgrund seiner Vorarbeit wurde Holly in der Nähe des Segelflugplatzes angesetzt, sie führte die Suche souverän weiter und konnte die gesuchte Person nach ca. 20 Minuten anzeigen. Leider wurde die vermisste Frau nur noch leblos vorgefunden.

Auch wenn wir uns einen glücklicheren Ausgang des Einsatzes gewünscht hätten, sind wir trotzdem sehr stolz auf unsere Holly!

Zurück