Erschöpft, aber glücklich!

Veröffentlicht am von

Heute fand nach langer Zeit endlich wieder eine Rettungshundeprüfung statt. Von unserer Staffel fuhren drei Teams ins Bildungszentrum des DRK Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V. nach Teterow, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nach einer eher durchwachsenen Vorprüfung vor zwei Wochen war die Aufregung deutlich spürbar. Die richtige Beantwortung der Fachfragen sowie die Anzeigeübung stellte für keines unserer Teams eine Hürde dar. In der Unterordnung reichte es dann allerdings leider für eines unserer Teams nicht.

So ging es nur für Wolfgang mit Fiete und Janine mit Bodi in den Wald. Fiete konnte das Prüferteam besonders bei einer Versteckperson durch „intelligenten Ungehorsam“ überzeugen. Wolfgang spornte ihn eigentlich schon zum Weitersuchen an, Fiete setzte sich jedoch durch, lief zur gesuchten Person zurück und verbellte sie sicher.

Bodi war gewohnt schnell unterwegs und zeigte die zwei versteckten Personen in kurzer Zeit an.

Von den insgesamt sieben angetretenen Teams konnten am Ende des Tages drei Teams die begehrte Plakette in Händen halten. Neben Wolfgang und Janine bestand auch Steffi mit ihrer Hündin Carlotta von der DRK-Staffel Schwerin die Prüfung und steht zukünftig für Einsätze zur Verfügung. Wir gratulieren allen neuen einsatzfähigen Teams herzlich und freuen uns über die Verstärkung im Ernstfall!

Dem Prüferteam danken wir für die faire Bewertung der gezeigten Leistungen und allen anwesenden Helfern für die Unterstützung am Prüfungstag!

Zurück